Neue Prämienkataloge 2020
für die Branchen Zeitarbeit und Sport

In seiner Sitzung am 5. Februar hat der Vorstand der VBG die Prämienkataloge ab dem Jahr 2020 für die Zeitarbeit und für Sportunternehmen mit bezahlten Sportlerinnen und Sportlern beschlossen. Unter Beteiligung der relevanten Branchenvertreter wurden erweiterte Prämienkataloge erarbeitet, welche das Prämienverfahren für diese Branchen noch attraktiver machen.

Bei Sportunternehmen mit bezahlten Sportlerinnen und Sportlern führt die Maßnahmen-Dokumentation mit dem von der VBG entwickelten Prevention-Management-Tool (PMT) zu einer wesentlichen Vereinfachung des Verletzungsmonitorings und der Belastungssteuerung. Neben der Erhöhung der entsprechenden Prämien pro Maßnahme und der Erweiterung der sogenannten prämienfähigen Baselinetestungen können Sportunternehmen nun bei der Anschaffung von Trackingsystemen 40 % der Investitionskosten bei der VBG geltend machen.

Für die Zeitarbeitsbranche wurde die Maßnahme „Besondere Persönliche Schutzausrüstung“ unter anderem durch Warnschutzkleidung mit gleichzeitigem Schutz vor Kälte und Wettereinflüssen und PSA gegen natürliche UV-Strahlung erweitert.  Bei der Maßnahme „Individuelle Arbeitssicherheit am Arbeitsplatz“ sind nun auch GS-zertifizierte Sicherheitsmesser oder das belastungsorientierte Training zur Reduzierung arbeitsbedingter muskuloskelettaler Belastungen prämierbar.

Auch für die anderen prämienberechtigten Branchen tut sich was; so wird etwa der Prämienkatalog für die Branche Glas/Keramik derzeit überarbeitet.

Weitere Informationen zum Prämienverfahren der VBG und den aktuellen Prämienkatalogen erhalten Sie unter www.vbg.de/praemie.

Ausgelobt:
Teilhabepreis der VBG

Die VBG hat im Januar 2020 erstmals den „Teilhabepreis der VBG“ ausgelobt. Bewerbungen sind ab sofort unter www.vbg.de/teilhabepreis möglich.

Bewerben können sich alle Mitgliedsunternehmen der VBG, die mindestens einem/r Versicherten der VBG nach einem Versicherungsfall zurück ins gewohnte Leben geholfen haben und bereit sind, ihre Erfolgsgeschichte mit anderen zu teilen. Es spielt dabei keine Rolle, ob überdurchschnittliches Engagement für eine Teilhabe am Arbeitsleben oder im sozialen Kontext geleistet wurde.

Hier weiterlesen

VBG-Vertreterversammlung:
Kundenmanagement und Digitalisierung

VBG-Vertreterversammlung 2019 in Hamburg
(Quelle: VBG/Michael Hübner)

Am 05.12.2019 – passend zum internationalen Tag des Ehrenamts – hat die Vertreterversammlung der VBG in der Hauptverwaltung in Hamburg getagt.

Eröffnet wurde die Sitzung durch ihren Vorsitzenden Stefan Urlaub. Anschließend gab Eckehard Froese – Leiter des VBG-Ressorts „Versicherungen, Leistungen, Regress & Statistik“ – mit dem Eingangsreferat „Strategisches Kundenmanagement“ einen Einblick in das aktuelle und zukünftige Kundenmanagement der VBG.

Hier weiterlesen

Die Sozialwahlen der Zukunft:
Reformvorschläge in der Diskussion

(Quelle: picoStudio-stock.adobe.com)

Die Sozialwahlen bilden das demokratische Fundament der sozialen Selbstverwaltung. Aus ihnen gehen nicht nur die Selbstverwaltungsorgane der Sozialversicherungsträger hervor. Mit über 50 Millionen Wahlberechtigten gehören die Sozialwahlen zu den größten Wahlen der Bundesrepublik. Dem steht in den letzten Sozialwahlen eine Wahlbeteiligung von knapp über 30 Prozent gegenüber. 

In der Politik ist man sich daher einig, dass die Sozialwahlen modernisiert werden müssen.

Hier weiterlesen

Der VBG-Präventionspreis:
Gemeinsam Prävention entwickeln

Um die Arbeitssicherheit und den Gesundheitsschutz zu verbessern, lassen sich Unternehmen einiges einfallen. Die Initiative „VBG_NEXT – Gemeinsam Prävention entwickeln“ sammelt die besten Ideen – für alle.

Auf www.vbgnext.de werden die „Best Practice“-Beispiele gesammelt und sind dort für jeden frei zugänglich. Neben einer Veröffentlichung auf der Plattform von VBG_NEXT nehmen die eingereichten Präventionsprojekte automatisch an der Vergabe des  VBG-Präventionspreises teil.

Das hat sich 2018 für zehn Unternehmen ausgezahlt, die ein Preisgeld von insgesamt 75.000 Euro erhielten. Für die nächste Wettbewerbsrunde 2020 werden alle Einsendungen bis zum 31. Oktober 2019 berücksichtigt.

Hier weiterlesen

Seit über 25 Jahren ehrenamtlich dabei:
Ein Interview mit Bernd Palsbröker

Bernd Palsbröker, langjähriges Mitglied der VBG-Selbstverwaltung (Quelle: VBG/Lars Dieckmann)

Herr Palsbröker, danke für Ihre Bereitschaft für ein kurzes Interview bereitzustehen. Stellen Sie sich doch bitte einmal vor.

Mein Name ist Bernd Palsbröker, ich bin 75 Jahre alt und komme aus Löhne. Früher war ich bei der Deutschen Bundesbank tätig und bin hierüber mit ein paar Umwegen mittlerweile seit über 25 Jahren als Vertreterder der Versichertenseite ordentliches Mitglied im Rentenausschuss 2 der VBG-Bezirksverwaltung Bielefeld.

Sie sprachen die Umwege an. Sie sind bereits länger in verschiedenen Funktionen für die VBG tätig. Skizzieren Sie unseren Leserinnen und Lesern doch einmal Ihren Werdegang bei uns.

Hier weiterlesen

VBG-Vertreterversammlung in Potsdam:
Beschlüsse zu Satzung, Jahresrechnung und Prävention

Abstimmung der Vertreterversammlung in Potsdam
(Quelle: VBG/Michael Hübner)

Die Vertreterversammlung der VBG hat am 11. Juli 2019 in Potsdam getagt.

Nach Eröffnung durch ihren Vorsitzenden, Stefan Urlaub, hielt Dr. Andreas Weber, Direktor Prävention der VBG, das Eingangsreferat zur Zukunft der Prävention in der VBG unter dem Titel „Gemeinsam zukunftsfähig“.

Hier weiterlesen

Ausgezeichnet:
VBG erhält Zertifikat für Gute Praxis

Foto v.l.n.r: Nikolay Kozlov (IVSS-Schatzmeister), Eckehard Froese (VBG-Ressortleiter VLRS), Angelika Hölscher Vorsitzende der Geschäftsführung der VBG, Prof. Joachim Breuer (IVSS-Präsident) 

Die VBG wurde von der Internationalen Vereinigung für Soziale Sicherheit (IVSS) für ihr Verfahren zur Vergleichenden Qualitätsanalyse mit einem Zertifikat für Gute Praxis ausgezeichnet.

Frau Angelika Hölscher (Vorsitzende der Geschäftsführung der VBG) und Herr Eckehard Froese (Ressortleiter Versicherung, Leistungen, Regress und Statistik) nahmen das Zertifikat vom Präsidenten der IVSS am 15.05.2019 auf dem Regionalforum für soziale Sicherheit für Europa entgegen.

Hier weiterlesen

Die VBG-Selbstverwaltung:
nicht nur „zuhause“ aktiv

(Quelle: Fotolia.com)

Die Mitglieder der Selbstverwaltung der VBG nehmen nicht nur an ihren eigenen Gremiensitzungen teil. Viele von ihnen wirken auch in anderen Gremien der gesetzlichen Unfallversicherung – insbesondere in den Gremien des Spitzenverbandes der gewerblichen Berufsgenossenschaften und der Unfallversicherungsträger der öffentlichen Hand (DGUV e.V.) oder in den Gremien des Klinikverbundes (BG Kliniken – Klinikverbund der gesetzlichen Unfallversicherung gGmbH) – mit.

Hier weiterlesen