Neue Prämienkataloge 2020
für die Branchen Zeitarbeit und Sport

In seiner Sitzung am 5. Februar hat der Vorstand der VBG die Prämienkataloge ab dem Jahr 2020 für die Zeitarbeit und für Sportunternehmen mit bezahlten Sportlerinnen und Sportlern beschlossen. Unter Beteiligung der relevanten Branchenvertreter wurden erweiterte Prämienkataloge erarbeitet, welche das Prämienverfahren für diese Branchen noch attraktiver machen.

Bei Sportunternehmen mit bezahlten Sportlerinnen und Sportlern führt die Maßnahmen-Dokumentation mit dem von der VBG entwickelten Prevention-Management-Tool (PMT) zu einer wesentlichen Vereinfachung des Verletzungsmonitorings und der Belastungssteuerung. Neben der Erhöhung der entsprechenden Prämien pro Maßnahme und der Erweiterung der sogenannten prämienfähigen Baselinetestungen können Sportunternehmen nun bei der Anschaffung von Trackingsystemen 40 % der Investitionskosten bei der VBG geltend machen.

Für die Zeitarbeitsbranche wurde die Maßnahme „Besondere Persönliche Schutzausrüstung“ unter anderem durch Warnschutzkleidung mit gleichzeitigem Schutz vor Kälte und Wettereinflüssen und PSA gegen natürliche UV-Strahlung erweitert.  Bei der Maßnahme „Individuelle Arbeitssicherheit am Arbeitsplatz“ sind nun auch GS-zertifizierte Sicherheitsmesser oder das belastungsorientierte Training zur Reduzierung arbeitsbedingter muskuloskelettaler Belastungen prämierbar.

Auch für die anderen prämienberechtigten Branchen tut sich was; so wird etwa der Prämienkatalog für die Branche Glas/Keramik derzeit überarbeitet.

Weitere Informationen zum Prämienverfahren der VBG und den aktuellen Prämienkatalogen erhalten Sie unter www.vbg.de/praemie.