Umstellung auf Beitragsvorschüsse ab 2022

Der Vorstand der VBG hat am 04.06.2021 die Durchführungsbestimmungen für die Erhebung der Beitragsvorschüsse beschlossen.

Zum 01.01.2022 führt die VBG die Erhebung von Beitragsvorschüssen ein. Bei der Erhebung von Beitragsvorschüssen handelt es sich um ein gängiges Verfahren, das fast alle Berufsgenossenschaften im Sinne ihrer Kundinnen und Kunden durchführen. Rechtsgrundlage für dieses Verfahren ist § 164 Absatz 1 Siebtes Buch Sozialgesetzbuch (SGB VII) in Verbindung mit § 25 der Satzung der VBG. Auf dieser Grundlage können die Unfallversicherungsträger zur Sicherung des Beitragsaufkommens Vorschüsse bis zur Höhe des voraussichtlichen Jahresbedarfs erheben.

Hier weiterlesen

Beiträge der VBG für das Jahr 2020
und Zahlungserleichterungen

Der Vorstand der VBG hat am 31.03.2021 die Beiträge für das Jahr 2020 beschlossen. Die erfreuliche Nachricht: Der Beitragsfuß 2020 für Pflicht- und freiwillig Versicherte der VBG bleibt wie im Vorjahr bei 4,60 Euro.

Gleichzeitig belasten die Auswirkungen der Corona-Pandemie nach wie vor viele Unternehmen, für die die VBG zuständig ist. Um den betroffenen Unternehmen zu helfen, werden wir – wie schon im letzten Jahr – die uns zur Verfügung stehenden rechtlichen Möglichkeiten ausschöpfen und den betroffenen Unternehmen zügig und unbürokratisch Zahlungserleichterungen für den Beitrag 2020 gewähren. Hierzu finden Sie im Weiteren nähere Informationen.

Hier weiterlesen

VBG-Vertreterversammlung:
Beschlüsse im schriftlichen Verfahren

Lösungen in der Krise

Beratungen per Videokonferenz. Quelle: pixabay.com / Alexandra_Koch

Im Dezember tagt für gewöhnlich die Vertreterversammlung der VBG und lässt sich von der Geschäftsführung, dem Vorstand und ihren im Vorfeld tagenden Ausschüssen berichten. Sie beschließt etwa Unfallverhütungsvorschriften, die Satzung und den Gefahrtarif und stellt den Haushaltsplan für das kommende Jahr fest (siehe www.vbg.de/selbstverwaltung).

Daran hat sich auch in diesem Jahr nichts geändert. Die Corona-Pandemie stellt für ein Selbstverwaltungsorgan wie die Vertreterversammlung mit ihren 60 Mitgliedern allerdings eine organisatorische Herausforderung dar: Auf der einen Seite sind klassische Präsenzsitzungen nach Möglichkeit zu vermeiden, auf der anderen Seite fehlt es an der rechtlichen Grundlage für Beschlussfassungen in virtuellen Sitzungen. Die VBG hat sich daher für eine rechtskonforme, praktikable Lösung entschieden: Die Beschlussfassungen wurden in einem schriftlichen Verfahren mit Frist zum 18. Dezember nachgelagert. Auf diese Weise konnte sich die Vertreterversammlung am 10. Dezember für die Berichte und Beratungen in einer Videokonferenz zusammenfinden.

Hier weiterlesen

Soziale Demokratie leben
Ein Interview mit Gabriele Platscher

Gabriele Platscher, langjähriges Mitglied des Vorstandes der VBG
(Quelle: VBG / Oliver Hardt)

Gabriele Platscher ist nicht nur Vorsitzende des Betriebsrats Niedersachsen Ost der Deutschen Bank, Aufsichtsratsmitglied der Deutschen Bank und Mitglied des Gewerkschaftsrats von ver.di. Sie engagiert sich zudem ehrenamtlich im Vorstand der VBG. Wie die Selbstverwaltung sich in Pandemiezeiten organisiert, verrät sie im Interview.

Hier weiterlesen

Vorsitzwechsel in den Organen der Selbstverwaltung der VBG


Alternierende Vorsitzende der Vertreterversammlung und
des Vorstandes: Stefan Urlaub, Edgar Wilk, Jürgen Waßmann, Volker Enkerts (v.l.n.r.; Quelle: VBG)

Zum 01.10.2020 hat sowohl in der Vertreterversammlung als auch im Vorstand der VBG der Vorsitz gewechselt. Amtierende Vorsitzende sind nunmehr Jürgen Waßmann für den Vorstand und Edgar Wilk für die Vertreterversammlung.

Der Vorsitz wechselt jeweils mit Ablauf von 1 1/2 Jahren zwischen der oder dem Vorsitzenden und der oder dem stellvertretenden Vorsitzenden. Dieses Prinzip ist sowohl gesetzlich (§ 62 Abs. 3 Satz 1 SGB IV) als auch in der Satzung der VBG (§ 11 Abs. 3) geregelt.

Hier weiterlesen

Präventionszentrum in der HafenCity Hamburg
Der Hochbau kann starten

Siegerentwurf der Auer Weber Assoziierte GmbH: Sicht auf das geplante Präventionszentrum der VBG und BGW von außen. Quelle: Auer Weber Assoziierte GmbH

Im Sommer 2019 begannen die Ausführungsarbeiten auf der Baustelle der beiden in Hamburg ansässigen Berufsgenossenschaften BGW (Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege) und VBG im Quartier Elbbrücken. Nun ist die Baugrube fertiggestellt und der Bau des gemeinsamen Präventionszentrums in der HafenCity Hamburg geht in die nächste Phase.

Hier weiterlesen

Zahlen – Daten – Fakten
Der Jahresbericht 2019

Der Jahresbericht 2019 der VBG ist ab sofort unter www.vbg.de/jahresbericht abrufbar.

Die Zahlen – Daten – Fakten des Jahresberichts enthalten die wichtigsten Kennzahlen der VBG. Dazu zählen die Beitragssätze der VBG, Ausgaben für Rehabilitation und Entschädigung, Statistiken zu Unfallzahlen, Berufskrankheiten und Renten, die Versicherungsverhältnisse, die Umlagerechnung und die Bilanz, sowie die Anzahl der Unternehmen und Beschäftigten nach Gefahrtarifstellen und die Präventionsschwerpunkte der VBG.

Hier weiterlesen

Gold für CERTO:
Certo gewinnt beim BCM-Award

Die Würfel sind gefallen. Die VBG erhält den Goldpreis für das Certo-Portal. Quelle: BCM/ Andreas Kusy

Gleich zwei Mal wurde das Certo-Portal der VBG bei den dies­jährigen BMC (Best of Content Marketing) Awards aus­gezeichnet. In der Kategorie Content Plattformen Digital – Nonprofit/Verbände/Institutionen gab es Gold. In der Kategorie Multi­channel Nonprofit/Verbände/Institutionen Silber.

„CERTO informiert umfassend und ‚digital first‘ über die Themen sicher arbeiten und sicherer Arbeits­platz. Macht Spaß zu lesen und selbst Themen, die eher trocken und lang­weilig erscheinen, werden spannend aufgemacht“ begründete die Jury die Wahl.

Hier weiterlesen